Startseite / PUBLIKATIONEN / Edition OSI-Club

Edition OSI-Club

Afrika – Radikal neu denken? - Alternative Pfade für Politik in Afrika

Der Sammelband Afrika – Radikal neu denken? - Alternative Pfade für Politik in Afrika vereint Beiträge, die im Rahmen der Vorlesungsreihe „Afrika: Radikal neu denken?" an der Freien Universität Berlin entstanden sind. Sie fragen nach den Pfaden, die Afrikaner_innen heute jenseits der anscheinend allgemein gültigen Konventionen beschreiten oder beschreiten wollen. Die Autor_innen beschreiben Visionen für die Zukunft des Kontinents und erfragen Potentiale und Grenzen mutiger sowie radikal neuer politischer Konzepte.

Die Beiträge beschäftigen sich unter anderem mit den Visionen politischer Vordenker_innen vom Kontinent, mit Migration und der Abschottung der EU, mit aktuelleren Ereignissen im Sudan und Ägypten, Food Riots in Burkina Faso, Handelspolitik, moderner Sklaverei und #occupynigeria.

 

Das Buch ist erschienen im Verlag Peter Lang und kostet 39,95 € . Es ist als EPUB, pdf und gebunden erhältlich. Die gebundene Ausgabe hat die ISBN 9783631676639

 

Die Herausgeber:

Stefanie Hirsbrunner, Autorin und Politologin, befasst sich im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Deutsche Afrika Stiftung mit europäisch-afrikanischer Politik und war Koordinatorin der Ringvorlesung.

Christian Walther, Fernsehjournalist, Publizist und Politologe, ist Vorsitzender des OSI-Clubs.

 

Die Redaktion:

Lotte Blumenberg und Karla Kutzner 

 



Medien, Macht und Metropolen - Politische Kommunikation in der Großstadt

Medien, Macht und Metropolen

Kiez- und Kommunalpolitik im Kleinen, hohe Symbolwirkung und nationale Schrittmacherfunktion andererseits: Zwischen diesen Polen kämpfen Politiker der Großstädte um Mehrheiten und Aufmerksamkeit. Die vom OSI-Club organisierte Ringvorlesung „Medien, Macht und Metropolen“ widmete sich der Idee der Metropole, ihren Bedingungen von Öffentlichkeit und politischer Kommunikation. Wissenschaftler, Journalisten, Politiker und Politikberater diskutieren: Was macht eine Metropole zum Knotenpunkt der Kommunikation? Welche Themen bewegen die Großstädter in Deutschland, Europa und weltweit? Was macht eine Großstadtpartei aus, mit welchen Strategien wird Großstadtwahlkampf geführt? Welchen Einfluss haben Bürgerinitiativen und Bürgerbeteiligung? Wie berichten Lokaljournalisten und Auslandskorrespondenten aus und über Groß- und Hauptstädte?

Das aus diesen Vorträgen hervorgegangene Buch zur Ringvorlesung ist ab sofort im Buchhandel oder online beim Peter Lang Verlag erhältlich. Einen Blick in das Inhaltsverzeichnis gibt es hier.



Public Affairs - Die neue Welt des Lobbyismus

Public Affairs

„Public Affairs - Die neue Welt des Lobbyismus“ war das Thema der Ringvorlesung des Sommersemesters 2010 im Förderbereich Politik & Kommunikation. Gäste aus der Wissenschaft - wie Peter Lösche und Gesine Schwan - sowie aus der Praxis - wie Andrea Fischer, Dominik Meier,oder Marianne Tritz - analysierten das Spannungsfeld zwischen Politik, Gesellschaft und Medien.

Das aus diesen Vorträgen hervorgegangene Buch zur Ringvorlesung ist ab sofort im Buchhandel oder online beim Peter Lang Verlag erhältlich. Einen Blick in das Inhaltsverzeichnis gibt es hier.



Entwicklung in Afrika. Fortschritt oder Rückschritt?

Die Ringvorlesung «Entwicklung in Afrika. Fortschritt oder Rückschritt?» am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin, die dieser Band dokumentiert, ist ein aktueller Beitrag zur entwicklungspolitischen Debatte.

Es steht außer Frage, dass sich die Länder Afrikas ebenso wie andere Länder entwickeln. Zweifel gibt es jedoch, ob die Entwicklung der letzten Jahre positiv oder negativ zu bewerten ist. Die Experten streiten sich.

Die im Rahmen der Ringvorlesung vorgenommene genauere Betrachtung zahlreicher Aspekte von Afrikas Entwicklung geht vor allem der Frage nach, wohin Afrika zukünftig steuert und welche Herausforderungen sich daraus auch für Europa ergeben.

Das aus diesen Vorträgen hervorgegangene Buch zur Ringvorlesung ist ab sofort im Buchhandel oder online beim Peter Lang Verlag erhältlich.

Einen Blick in das Inhaltsverzeichnis gibt es hier.



apropos Wahlkampf – Politik und Medien im Superwahljahr 2009

„apropos Wahlkampf“ so lautete das Motto unserer diesjährigen Ringvorlesung aus dem Förderbereich Politik & Kommunikation, bei der Journalisten, Wahlkampfpraktiker und Wissenschaftler, wie zum Beispiel Jakob Augstein, Tissy Bruns und Hans-Jürgen Beerfeltz, das Zusammenspiel von Politik und Medien im Superwahljahr 2009 analysierten.

Das aus diesen Vorträgen hervorgegangene Buch zur Ringvorlesung ist ab sofort im Buchhandel oder online beim Peter Lang Verlag erhältlich und bietet interessante Einblicke in Wahlkampfstrategien und Wahlkampfberichterstattung.

Einen Blick in das Inhaltsverzeichnis gibt es hier.



Medien/Demokratie

Buchtitel Medien/Demokratie

Peter Frey vom ZDF und Renate Künast von den Grünen, Ralf Schuler von der Märkischen Allgemeinen und Richard Meng vom Senat - vier Namen stellvertretend für die Vielfalt der Perspektiven, die sich in diesem neuesten Band der "Edition OSI-Club" finden. Politik und ihre mediale Vermittlung war das große Thema - das Verhältnis von Medien und Demokratie zwischen Gegensatz und Symbiose der Gegenstand dieser Ringvorlesung.

(Der Band zur Ringvorlesung 2009, "apropos Wahlkampf", war aus Gründen der Aktualität im Erscheinen vorgezogen worden.)

Hier das Inhaltsverzeichnis von "Medien/Demokratie":
Peter Frey (ZDF-Hauptstadtstudio) Beschleunigung, Vertiefung, Vereinzelung Medien und Demokratie im Zeitalter der Digitalisierung
Ralf Schuler (Märkische Allgemeine Zeitung) Berlin - der Blick von außen. Bundespolitische Berichterstattung in Regionalzeitungen
Richard Meng (Ex-Korrespondent Frankfurter Rundschau/Senatssprecher) Hinterfragen, verkaufen, berichten: Die alltäglichen Zielkonflikte zwischen politischer Kommunikation und politischem Journalismus
Ernst Elitz (Intendant, Deutschlandradio) Der nationale Hörfunk als Agendasetter: Auftrag, Inhalt, Zielgruppen
Uwe-Karsten Heye (Chefredakteur) Vorwärts – offen und parteilich
Thomas Steg (stv. Regierungssprecher, SPD)Regierungskommunikation – Politikvermittlung zwischen Information und Marketing
Renate Künast (Fraktionsvorsitzende, GRÜNE) Inhalt oder Zuspitzung? Politische Kommunikation in der Opposition
Ulrich Sarcinelli (Prof., Uni Koblenz-Landau) Politik als Theater: Nicht nur, aber auch
Robert von Rimscha (Pressesprecher, FDP)Von heutigen Nachrichten, vertraulichen Fragen und den Problemen des Politischen in der Presse
Annette Knaut (OSI-Club, WiMi Uni Koblenz-Landau) Politikvermittlung online: Abgeordnete des Deutschen Bundestages im Web 2.0

Das Buch können Sie für 18,80 € über den Buchhandel oder direkt über den Peter Lang Verlag beziehen.



Markt, Macht, Medien

Dieses Buch zeigt, was politische Journalisten heute zwischen Markt und öffentlichem Auftrag leisten. Es ist ein Plädoyer dafür, die Entwicklungen auf dem Medienmarkt und das Handeln der Akteure dort kritisch zu reflektieren. Denn auch das Web 2.0 wird die anderen Medien nicht überflüssig machen. Auch sie bleiben in all ihren Erscheinungsformen für die Herstellung von Öffentlichkeit in Demokratien notwendig. Ihre Aufgabe ist es weiterhin, Debatten und Informationen zu transportieren, Politik und Politiker zu hinterfragen. Doch wie werden sie dieser Aufgabe unter den sich verändernden Rahmenbedingungen der Informationsgesellschaft gerecht? Die Autoren dieses Buches versuchen sich dieser Frage zu nähern und geben dabei den Lesern Einblick in ihren Arbeitsalltag im Medienbetrieb.
Die Beiträge:
Annette Knaut: Journalisten zwischen öffentlichem Auftrag und kommerziellem Zwang

Lorenz Maroldt, DER TAGESSPIEGEL: Publizistische und ökonomische Perspektiven auf dem Berliner Pressemarkt

Dagmar Engel, DW-TV: CNN, Al Dschasira und wir - Deutsche Welle TV und ihre Konkurrenz weltweit

Thomas Schmid, DIE WELT: Warum sich Zeitungen heute neu erfinden müssen

Ulrich Deppendorf, ARD: Die Hauptstadt im Fernsehen: Was die ARD mit der Bundespolitik macht

Heiko Gothe/Richard Hilmer, INFRATEST DIMAP: Politikforschung zwischen Macht und Medien

Jan Fleischhauer/Gabor Steingart, DER SPIEGEL: Beziehungsspiele: Politik und Publizistik in der Hauptstadt

Hans-Ulrich Jörges, STERN: Zwischenruf aus Berlin - Politik in der stern-Kolumne

Michael Angele, NETZEITUNG: Intelligenter Boulevard - Die Onlinezeitung von morgen

Barbara Witte: Gehört die Zukunft dem Netz? Politik digital

Inge Mohr, RBB: Die Macht der Einschaltquoten - wie die GfK das Fernsehen beherrscht

Claudia Nothelle, RBB: Die Dritten zwischen Qualität und Quote

Martin Lindner, FDP: Freiheit und Regulierung der Medien

Christian Walther: «Am Donnerstag einen Knallfrosch...» Zur Erinnerung an Sebastian Haffner.

250 S., zahlr. Abb. ISBN 978-3-631-57306-8 br., 19,80 €, im Buchhandel oder über den

Peter Lang Verlag


Macht und Medien

Die Dokumentation der Ringvorlesung "Macht und Medien - Über das Verhältnis von Politik und Publizistik" vom Sommer 2006 ist als erster Titel der neuen Reihe "Edition OSI-Club" bei Peter Lang - Europäischer Verlag der Wissenschaften erschienen. Darin befinden sich die folgenden Beiträge:
Uwe Vorkötter,
Chefredakteur, BERLINER ZEITUNG:
Die Macht der Medien in der Mediendemokratie

Tissy Bruns
Parlamentsbüro, DER TAGESSPIEGEL
Politikberichterstattung zwischen Plenum und Talkshow

Lorenz Maroldt
Chefredakteur, DER TAGESSPIEGEL
Das Lokale ist politisch

Jürgen Leinemann
Autor, DER SPIEGEL
Personalisierung in der Politikberichterstattung

Ulrike Herrmann
Redakteurin, DIE TAGESZEITUNG
Wie alternativ ist die Alternativpresse wenn es um die Frauenfrage geht?

Peter Radunski
Senator a.D., PUBLICIS-PR
Wahlen und Werbung - Was Wahlkampf bewirkt, und was nicht

Jürgen Trittin
Bundesminister a.D., MdB
Von Atomkonsens bis Hartz IV – Möglichkeiten (und Grenzen) der Regierungskommunikation

Prof. Josef Klein
Univ.-Präs. a.D., Gutachter Bertelsmann-Stiftung
Grenzen der Reformkommunikation am Beispiel der Agenda 2010

Bartholomäus Grill
Korrespondent, DIE ZEIT
Auf verlorenem Posten? Als Korrespondent in Afrika

Jutta Roitsch
Ressortleiterin a.D., Frankfurter Rundschau
Beruf als Politik - Karl Hermann Flach zwischen FDP und FR

Christian Walther
Journalist und OSI-Club-Vorsitzender
Politologie und Publizistik in Berlin - einige (un-)akademische Bemerkungen zu einem akademischen Defizit

Das Buch hat 155 Seiten und kostet 16,80€ . Es kann in Buchhandel oder direkt beim Peter Lang Verlag bestellt werden. (ISBN 978-3-631-56428-8).



Afrika - Europas verkannter Nachbar - Band 2


Die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wird das Bild Afrikas in deutschen Fernsehstuben womöglich nachhaltiger prägen als jahrzehntelange Debatten zu Kolonialismus und Entwicklungskooperation. Wachsendem Interesse an Afrika steht eine unvermindert große Ahnungslosigkeit gegenüber. Die hier dokumentierte zweite Ringvorlesung «Afrika - Europas verkannter Nachbar» am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin bietet ein breites Spektrum informierender und diskutierender Beiträge, die dem Leser gleichermaßen erste Orientierung wie vertiefende Analyse ermöglicht.
Die Beiträge:

Karin Kortmann: Herausforderung Afrika - Christoph Strässer: Friedenskonsolidierung und Konfliktprävention im Allgemeinen und speziell im Sudan - Tirmiziou Diallo: Der interkulturelle Dialog in den Beziehungen zwischen Afrika und Europa - Joshua Kwesi Aikins: Die alltägliche Gegenwart der kolonialen Vergangenheit - Entinnerung, Erinnerung und Verantwortung in der Kolonialmetropole Berlin - Imke Rust/Oliver Schruoffeneger: Memories. Power and Politics. Erinnerungen. Macht und Politik - Uschi Eid: Sub-Sahara-Afrika in der Wirtschaftspolitik: MDGs und NEPAD - Susan Arndt: Afrika und die deutsche Sprache - Podiumsdiskussion: Die Fußball-WM 2010 in Südafrika - John Baumann: US-amerikanische Afrikapolitik - Karl-Heinz Hornhues: Die Relevanz Afrikas in der deutschen Außenpolitik - Ulf Terlinden: Somalias endloser Krieg: Im Teufelskreis von Staatskollaps und Militärintervention - Denis M. Tull: China und Afrika - Die Ambivalenzen einer unerwarteten Partnerschaft - Matthias Basedau: Rohstoffkonflikte in Afrika - Podiumsdiskussion: Welche Afrikalehre wollen wir? - Christian Walther: Erkenntnis-Prozesse - oder: Was die Afrika-Lehre vor Gericht zu suchen hat.
256 S., 19 Abb., 2 Tab. ISBN 978-3-631-56571-1 br., 29,80 €, Bezug über den Buchhandel oder über den Peter Lang Verlag


Afrika - Europas verkannter Nachbar - Band 1

Zentrale Fragen der afrikanischen Entwicklung sowie der europäisch-afrikanischen Beziehungen stehen im Mittelpunkt der Dokumentation der ersten Ringvorlesung "Afrika - Europas verkannter Nachbar" am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität, die jetzt als Buch im Verlag Peter Lang erschienen ist.
Dem OSI-Club  war es gelungen, neben Vertretern der Afrikaforschung wie Stefan Meir (SWP) oder Gero Erdmann (GIGA) auch Repräsentanten aus Politik und Wirtschaft für die Ringvorlesung zu gewinnen - so die Bundesministerin für für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Heidemarie Wieczorek-Zeul, den außenpolitischen Berater von Kanzler Schröder, Bernd Mützelburg, die heutige Vorsitzende des Bundestagsausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe, Herta Däubler-Gmelin wie auch den Beauftragten der Südliches Afrika Initiative der Deutschen Wirtschaft (SAFRI), Matthias Kleinert. Der Band wird ergänzt durch die Rede Horst Köhlers vor der Afrikanischen Union.
 
Die Beiträge:
Horst Köhler: Rede vor der Afrikanischen Union in Addis Abeba - Jacob Emanuel Mabe: Entwicklungspolitik als Katalysator der europäisch-afrikanischen Beziehungen - Thomas Kirsch-Woik/Katja Tielemann: HIV/AIDS als gesellschaftliche Herausforderung in Afrika - Fred Scholz: Mauritius - wirklich ein Gewinner der Globalisierung? - Charles Yankah: Education as a Socio-Economic Challenge in Africa - Dorothee Janetzke-Wenzel: Die Afrikapolitik der Bundesregierung - Heidemarie Wieczorek-Zeul: Macht Öl arm? - Herta Däubler-Gmelin: Der Beitrag der Parlamente zur Afrikapolitik - Bernd Mützelburg: Afrikapolitik im multinationalen Kontext - Gero Erdmann: Demokratisierung in Afrika und das Problem hybrider Regime - Matthias Kleinert: Die gesellschaftspolitische Verantwortung der Wirtschaft in Afrika - Hanno Rumpf: Namibias nationaler Entwicklungsplan Vision 2030 - Welchen Weg beschreitet Namibia nach 15 Jahren Unabhängigkeit? - Stefan Mair/Sarah Hinz: Staatszerfall und Konflikte in Afrika südlich der Sahara - Franz Ansprenger: Welche Art Staat droht in Afrika zu zerfallen? Überlegungen zur vorkolonialen, kolonialen und postkolonialen Erblast afrikanischer Politik - Christian Walther: Hic Sunt Leones - Die Rückkehr Afrikas auf den Lehrplan des Otto-Suhr-Institutes, der OSI-Club und die Verwendung seiner Mitgliedsbeiträge.
 
Das Buch hat 207 Seiten und kostet 19,80€ . Es kann im Buchhandel oder direkt beim Peter Lang Verlag bestellt werden. (ISBN 978-3-631-55543-9 )


Letzte Aktualisierung 13.10.2015 von pkoch_admin
©  OSI-Club e.V.  ~  wegewerk> wwEdit CMS 3.5