Startseite / LorBär / 2009 Abschlussarbeit

2009 Abschlussarbeit

Der vierte LorBär für eine herausragende Diplomarbeit am OSI geht an Ruth Streicher

Ruth Streicher

Den mit 1000 Euro dotierten LorBär 2009 erhält Ruth Streicher für ihre Arbeit:"The Construction of Masculinities and Violence: Youth Gangs in Dili, East Timor". Die Arbeit wurde bei Prof. Dr. Cilja Harders und - als Zweitgutachter - Prof. Dr. Sven Chojnacki geschrieben.

 

Die Verleihung des vom OSI-Club ausgelobten Preises erfolgte am Freitag, dem 17.7.09 im Rahmen der Abschlussfeier des Otto-Suhr-Instituts.

 

Streicher ist seit April zurück aus Phnom Penh (Kambodscha), wo sie nach dem Diplom sieben Monate lang als Mutterschaftsvertretung der Leiterin des dortigen Büros der Heinrich-Böll-Stiftung gearbeitet hat.

 

Anschließend hat sie für die Böll-Stiftungszentrale einen Workshop zum Thema Gender und Genderarbeit für Mitarbeiterinnen der Asienbüros geplant und organisiert. Im Oktober startet sie ihre Doktorarbeit an der Graduate School for Muslim Cultures and Societies (http://www.bgsmcs.fu-berlin.de) der FU.

 

Für den LorBär konnten die Dozenten des OSIs Abschlussarbeiten der Jahre 2007 bis 2009 nominieren, die mit mindestens 1,3 bewertet waren. Der Preis wird alle zwei Jahre verliehen - im Wechsel mit dem LorBär für herausragende Lehre. Bisher sind alle (vier) ausgezeichneten Abschlussarbeiten von Frauen geschrieben worden, während die LorBären für herausragende Lehre dreimal an männliche Dozenten gingen.

 

Auch die beiden nächstplatzierten Arbeiten wurden von Frauen geschrieben: Sarah Riese (Power Sharing after Conflict. A Qualitative Comparative Analysis of the Conditions for Success) und Anne Goldenbogen (Antisemitische Einstellungen bei muslimisch geprägten Jugendlichen in Berlin).

 

Die Laudatio auf Frau Streicher wurde für die dreiköpfige Jury von Dr. Gregor Walter gehalten, der im letzten Jahr selbst den LorBär für herausragende Lehre erhalten hatte.


Letzte Aktualisierung 24.08.2009 von dkamm

Was ist der "LorBär?"

LorBär Plakat 2008

Jedes Jahr vergibt der OSI-Club den "LorBär". In ungeraden Jahren in der Kategorie: "Beste Abschlussarbeit am OSI", in geraden Jahren in der Kategorie "Herausragende Lehre am OSI". Der Preis für die beste Abschlussarbeit der vergangenen vier Semester ist mit 1.000 Euro dotiert. Der/die Gewinner/in des LorBär für die beste Lehre erhält z.B. einen Restaurantgutschein. Hier geht's zum Plakat für den LorBär 2008


©  OSI-Club e.V.  ~  wegewerk> wwEdit CMS 3.5