Hauptnavigation
Startseite

Startseite

Zum Tode von Ekkehart Krippendorff

Mit Bestürzung haben wir den Tod des Politikwissenschaftlers und Friedensforschers Ekkehart Krippendorff zur Kenntnis genommen. Professor Ekkehart Krippendorf verstarb am 27. Februar 2018. Zuletzt war er Professor für Politikwissenschaft und Politik Nordamerikas am John F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität. Er wurde 1999 emeritiert.

Ein Nachruf von Margit Mayer:

http://www.fu-berlin.de/campusleben/campus/2018/180302-nachruf-krippendorff/index.html



NEWS!!! 02/2018



 

 

Hintergrundgespräche und Besuche am Arbeitsplatz 

Nachdem wir bereits im November 2017 hinter die Kulissen von ARD-aktuell beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) blicken konnten, bestand am 16. Februar die Gelegenheit, Arbeit und Aufgaben der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin in einem Hintergrundgespräch näher kennen zu lernen. Am 14. März sind wir bei Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Ramona Pop, zu Gast. Anmeldung wie gehabt mit einer E-Mail an info@osi-club.de.


Mitgliederversammlung am 16. Mai 2018

Die nächste Mitgliederversammlung erfolgt am 16. Mai um 19 Uhr in der Ihnestraße 21. Die Einladung mit der Tagesordnung wird laut Satzung spätestens vier Wochen vorher per E-Mail verschickt. Danach treffen wir uns zum geselligen Austausch im Restaurant "Alter Krug" Dahlem.


Berufsorientierungstag von OSI-Club und Fachbereich am 17. Mai 2018
OSI-Club und Fachbereich veranstalten am 17. Mai in diesem Jahr gemeinsam einen Berufsorientierungstag. Von 10-16 Uhr stehen OSI-Absolvent*innen wieder Rede und Antwort zu Berufseinstieg und Karriere in den wichtigsten Berufsfeldern.

Hierzu braucht das Organisationsteam um Ulrike Sweetwood und Sissy Kunze-Setzchen tatkräftige Unterstützung.

Gesucht werden dringend Referent*innen, die den Studierenden mit Informationen und Rat zur Verfügung stehen.

Zum Abschluss lädt der OSI-Club zu einem Get-together ein.

Kontakt: info@osi-club.de

 

 

 

Förderung von Lehre

Traditionell hat der OSI-Club die Realisierung von Lehrveranstaltungen gefördert. Dies soll auch 2018 und 2019 so bleiben. Der OSI-Club finanziert im WiSe 2017/2018 und SoSe 2018 jeweils einen Lehrauftrag im Bereich "Regionale Politikfeldanalyse Afrika" zum Themenfeld "Politik und Gesellschaften in Subsahara-Afrika". Im WiSe 2018/19 finanziert der OSI-Club erstmals einen Lehrauftrag im Bereich "Gender und Diversity".   

 

OSI-Club Summer School 2018: Digitale Medienkompetenz in postfaktischen Zeiten
Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Berlin führt der OSI-Club erstmals eine fünftägige „OSI-Club Summer School“ zum Thema digitale Medienkompetenz in postfaktischen Zeiten durch. Avisiert ist ein Termin Ende September/Anfang Oktober. Gemeinsam mit dem OSI und ggf. mit dem Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft erhalten 24 Student*innen einen kompakten Überblick über digitale Medienkompetenz in Zeiten von Fake News und postfaktischer Politik. Das Ziel der "OSI-Club Summer School" ist die Vermittlung digitaler Medienkompetenz durch theoretischen Input und methodische Analyse, durch Praxiserfahrungen in Online-Redaktionen, durch Publikation der erarbeiteten Ergebnisse in den Sozialen Medien. Die "OSI-Club Summer School" schlägt die Brücke zwischen wissenschaftlicher Analyse und Berufspraxis.   

 

70 Jahre Freie Universität Berlin

Die Freie Universität Berlin feiert dieses Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum - und auch Sie können dabei sein. Die FU und die verschiedenen Fachbereiche laden zu zahlreichen Vorträgen und festlichen Veranstaltungen ein. Die Angebote sollen den Austausch zwischen Studierenden, Mitarbeiter*innen und Alumni fördern und vertiefen. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fu-berlin.de/campusleben/70-jahre/index.html
 
Am 18. März 1948, also fast vor 70 Jahren, wurde in der Stadtverordnetenversammlung beschlossen, die Deutsche Hochschule für Politik wiederzueröffnen, was dann auch am 15. Januar 1949 geschah. 

 

Kooperation mit Kulturvolk/ Freie Volksbühne Berlin e.V.

Lust auf Kultur?
 
Der Vorstand des “OSI-Club e.V.” hat ein besonderes Angebot für alle Mitglieder verabredet. Ab sofort können die Mitglieder unseres Vereins ein Jahr lang ohne Beitrag zu zahlen die Vorteile der Besucherorganisation Kulturvolk testen. Die Mitgliedschaft endet automatisch nach zwölf Monaten, kann jedoch zu den regulären Bedingungen des Vereins Freie Volksbühne Berlin e.V. verlängert werden, wenn Ihnen das Angebot und der Service gefallen haben.
 
Kulturvolk Freie Volksbühne ist ein gemeinnütziger Kulturverein, gegründet 1890, der seinen Mitgliedern Beratung und Buchung von Karten für mehr als 10 000 Veranstaltungen pro Jahr anbietet und die gebuchten Karten portofrei nach Hause schickt. Als Mitglied erhalten Sie bis zu 40% vergünstigte Preise für Theater-, Oper-, Comedy- oder Konzertveranstaltungen sowie zusätzlich ermäßigten Eintritt in viele Museen oder Kinos. Weil Kulturvolk Verein Freie Volksbühne Berlin über vertraglich festgelegte Kontingente verfügen kann, haben Sie in den Einrichtungen auch häufig Chancen auf Karten für Veranstaltungen, die woanders bereits ausgebucht sind.
Sie suchen sich selbst das Gewünschte ohne jeden Zwang zur Abnahme von Karten aus dem vielfältigen Angebot der Veranstaltungen aus uns entscheiden selbst, wohin Sie gehen möchten. Für jede Veranstaltung können auch mehrere Karten gebucht werden, solange diese verfügbar sind, ohne dass dafür ein besonderer Aufpreis für Nichtmitglieder gezahlt werden muss. Bezahlt werden müssen nur die beim Kulturvolk Verein Freie Volksbühne Berlin erworbenen Karten zum angegebenen Preis.
 
Und so geht die Anmeldung:
 
Jedes Mitglied des „OSI-Club e.V.“, das noch nicht Mitglied in der Freien Volksbühne Berlin e.V. ist und nicht schon anderweitig dieses Jahresangebot genutzt hat, meldet sich mit seinen Kontaktdaten (Namen, Anschrift, E-Mail, Geburtsdatum und Telefonnummer nicht vergessen!) direkt beim Kulturvolk Verein Freie Volksbühne Berlin e.V. unter dem Stichwort „OSI-Club“ an, entweder:
 
per Post an: Kulturvolk Freie Volksbühne Berlin e.V., Ruhrstraße 6, 10709 Berlin-Wilmersdorf
per Telefon unter (030) 86 00 93 -51/-52
per E-Mail an service@kulturvolk.de
oder über unsere Website www.kulturvolk.de
 
Jedes angemeldete Mitglied erhält von der Freien Volksbühne Berlin e.V. eine Kulturkarte als Mitgliedsausweis uns das monatliche Mitgliedermagazin Kulturvolk. Das Magazin mit den verfügbaren Veranstaltungen für ein Jahr kostenlos frei Haus zugeschickt und schon geht es los! 

 

Webauftritt 

Der OSI-Club befindet sich momentan in der Abstimmung zur Gestaltung eines neuen Webauftritts.

 

OSI-Club Lese-Tipp
Außerhalb der universitären Lehre und Forschung fällt es oft schwer, am wissenschaftlichen Diskurs und am politischen Tagesgeschäft teilzunehmen. Deswegen verlinkt der OSI-Club ab jetzt eine wissenschaftliche Publikation oder einen besonders spannenden Artikel, um die Verbreitung und einen Austausch aktueller Themen zu fördern.
 
Diesmal machen wir auf eine aktuelle Publikation des Arbeitsbereich Gender and Diversity aufmerksam: Feministische Studien 2017 Heft 2- "Ökonomie Jenseits des Wachstums- feministische Perspektiven auf die (Post)Wachstumsgesellschaft"..

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Besuch am Arbeitsplatz am 9.11.2017

 

Am 9. November besuchten wir den rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg) in der Masurenallee und schauten hinter die Kulissen von ARD-aktuell.

 

 

 

mehr


OSI-Club-Edition: Das erste Buch zur Wahl 2017

 

 

Das Buch zur Ringvorlesung: "Die Medien im Wahlkampf – Bewährungsprobe für die Vermittler in der Demokratie" ist erschienen - mit Beiträgen der Journalisten Cordula Tutt (WiWo), Jörg Quoos (Funke), Andreas Schneider (Anne Will) und Matthew Karnitschnig (Politico), der Wahlkampfmanager Robert Heinrich (Grüne) und Mario Voigt (CDU) sowie der Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer und Marco Althaus.

Dieser Band dokumentiert alle Vorträge zur OSI-Club-Ringvorlesung "Politische Kommunikation" von April bis Juni 2017, mit Sach- und Personenregister. 

Als Hardcover mit der ISBN 9783631735312 und ebenso als E-Book erhältlich. 

 

mehr


LorBär 2017

Claudia Zink, Dr. Sabine von Oppeln, Lukas Blasius Foto:www.arne-sattler.de

 

 

Am 14. Juli 2017 wurde wieder der LorBär verliehen. In der Kategorie "Beste Abschlussarbeit am Otto-Suhr-Institut" für den 

Zeitraum 2015/16 bis 2017 wurden die zwei besten Abschlussarbeiten geehrt.

mehr

Examensfeier 2017

Am 14. Juli 2017 fand die feierliche Verleihung der Abschluss- und Promotionsurkunden statt.

mehr


Sommerfest 2017

Foto:www.arne-sattler.der

 

 

Unser Sommerfest am 7. Juli 2017 in der schönen TOPOI-Villa in Dahlem war ein heiteres Wiedersehen von über 100 Mitgliedern.

 

mehr

Immer informiert mit der OSI-Mailingliste

Die OSI-Liste, von Frederic Markus eingerichtet, ist eine offene Mailingliste, für alle, auch für OSI-Club-Mitglieder, um Einladungen zu Vorträgen zu publizieren und Lehrbuchangebote, Skriptnachfragen oder Anmerkungen zur Institutsratsitzung. Partytermine etc. sind eher nicht erwünscht; dringende Angelegenheiten des Studienalltags (WG-Suche, Praktikumsangebote) werden akzeptiert.

 
 


Letzte Aktualisierung 11.10.2016 von pkoch_admin




 

VORTEILE FÜR MITGLIEDER

 
Neben den Vorteilen der Mitgliedschaft gibt es einige Benefits dank unserer Kooperation mit dem Alumni-Büro der FU bzw. der Ernst-Reuter-Gesellschaft: FU-Mailadresse (@fu-berlin.de), Ermäßigung beim Hochschulsport, Rabatt als Gasthörer...
mehr



Dran bleiben! Mit unserem Newsletter...



Der Club sucht Unterstützung

Der OSI-Club ist auf das ehrenamtliche Engagement seiner Mitglieder angewiesen. Deshalb freut sich der Vorstand immer über Freiwillige, die sich engagieren wollen. Zeitllicher Umfang und inhaltliche Ausrichtung sind flexibel. Einfach bei Dietmar Schiller melden unter info@osi-club.de


©  OSI-Club e.V.  ~  wegewerk> wwEdit CMS 3.5